Damit ein mittelständisches Unternehmen wie die Richard Köstner AG langfristig bestehen kann, muss es als Arbeitgeber attraktiv sein. Eine motivierte und leistungsfähige Belegschaft strahlt sowohl auf die Kunden als auch auf den Ausbildungsmarkt aus und ist damit Garant für nachhaltig erfolgreiches Wirtschaften.

Arbeitgeberattraktivität besteht aus einem stimmigen Bündel von Merkmalen, die das Erscheinungsbild eines Unternehmens prägen und zwar intern wie extern. Seit vielen Jahren untersuchen Studien unterschiedlichster Institute und Auftraggeber diese Merkmale und ihr Zusammenspiel. Schließlich liegen die Zusammenhänge zwischen Arbeitgeberattraktivität und der erfolgreichen Gewinnung von Mitarbeitern auf der Hand. Ohne auf die einzelnen Studien einzugehen, lassen sich Trends ableiten und weitere wertvolle Erkenntnisse gewinnen.

Dabei unterscheiden sich Großkonzerne durchaus von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Während etwa bei den Konzernen, vor allem aus den Schlüsselindustrien Automobil und Technologie, Branchen- und Markenimage eine wichtige Rolle spielen, erscheinen diese Faktoren bei kleineren Betrieben eher nachgeordnet. Am wichtigsten werden allerdings hier wie dort Führungskultur und Betriebsklima bewertet.

Mit der richtigen Balance aus Führungskompetenz, Vertrauensvorschuss und Anerkennung der Mitarbeiterleistungen schafft ein vorausschauendes Management den Nährboden für Teamspirit und dynamische Prozesse. So werden die vorhandenen Potenziale ausgeschöpft sowie Wachstum und permanente Optimierungsprozesse angeregt. Dabei ist es wichtig, dass die Unternehmensleitsätze bewusst kommuniziert und gelebt werden - und dies bereits ab Beginn der Ausbildung. In der Folge sollten sich die zur Firma passenden Mitarbeiter fest ans Unternehmen binden und die Werte gerne nach außen tragen.

In der heutigen Zeit sind gerade Führungs- und erfahrene Fachkräfte, aber auch motivierte Azubis sehr gefragt. Trends und Erfahrungswerte zeigen, dass die Unternehmenskultur und die Möglichkeiten der Weiterentwicklung durchschnittlich als wichtiger wahrgenommen werden als die Höhe der Entlohnung. Transparenz und Ehrlichkeit werden ebenfalls als grundlegend notwendig erachtet.

Im Bewusstsein dieser Zusammenhänge setzt sich die Köstner-Geschäftsleitung intensiv mit dem Thema auseinander und kommuniziert dies auch. Deshalb bilden die Leitsätze, wie sie das Familienunternehmen auf seiner Homepage veröffentlicht und im täglichen Miteinander in allen Niederlassungen lebt, das wesentliche Fundament für Arbeitgeberattraktivität.